Über den Geopark

Gea Norvegica Geopark ist der erste UNESCO Geopark in Skandinavien. Der Park befindet sich im südöstlichen Teil Norwegens, in den Landesteilen Vestfold und Telemark.

Geographisch erstreckt sich der Park über die Gemeinden Kragerø, Bamble, Porsgrunn, Skien, Siljan, Nome, Lardal und Larvik. Aus geologischer Sicht trifft hier das alte Skandinavien auf das jüngere Kontinentaleuropa.

Der Park befindet sich am Rande des Oslo Grabens (Karbon-Perm) und bietet seinen Besuchern im westlichen Teil präkambrisches Grundgebirge. Im mittleren Teil befinden sich Ostseesedimente aus dem frühen Paläozoikum gefolgt von magmatischem Gestein aus dem Perm im Osten.

Im GeoNorvegica Geopark findet sich auch die Typuslokalität der Karbonatite des Fen-Komplexes - ein Vulkanismus von ganz besonderem Chemismus.

Überreste der Weichseleiszeit (Quartär) sind an mehreren Orten im Geopark sichtbar.

Gea Norvegica Geopark

Ganz im Sinne der Geopark-Philosophie informiert der Gea Norvegica Geopark über das einzigartige naturräumliche und kulturelle Erbe in Südnorwegen. Verbindungen zwischen der Geologie und dem lokalen gesellschaftlichen Leben werden hier deutlich.

Developed by Aplia - Powered by eZ PublishCookies